categories

Neue Artikel

Neue Artikel
Alle neuen Artikel
Forellenfieber am Zürichsee

Forellenfieber am Zürichsee

Am 26. Dezember machte ich mich am Morgen nicht all zu früh auf den Weg Richtung Zürich. Nach dem tollen Seeforellenstart am Lac de Joux war ich voller Vorfreude ein weiteres Gewässer für die Seeforellenfischerei zu entdecken. Ich erhoffte mir aber nicht allzu viel am Zürichsee, mit ein paar Bissen wäre ich schon komplett zufrieden… In Wädenswil warteten bereits Lorenzo, Christina und Dario auf mich. Schon bald starteten wir in Richterswil mit der Jagd nach dem Zürisilber.

Wir versuchten es alle mehr oder weniger lange mit vielen verschiedenen Kunstköder. Wir pfefferten die Wobbler fast Endlos ins kühle Nass des Zürichsee, leider ohne Erfolg. Lorenzo und ich konnten beide einen Anfasser verzeichnen, das war an dieser Stelle aber auch schon alles.

Nach dem Mittag gingen Lorenzo und ich in Richtung Horgen, eine durchaus bekannte Stelle für Seeforellen. Wir waren sehr erstaunt dass kein einziger Fischer dort anzutreffen war.

Mittlerweile war ich schon etwas faul mit dem Köder wechseln, meine Wahl war für eine längere Zeit auf den Duo Beach Walker 120MD gefallen. Für mich ist dies ein optimaler Seeforellen Köder, er lässt sich weit werfen, läuft schön und lässt sich sehr gut twitchen. Wie es manchmal so geht, durfte ich wieder einen Anfasser verzeichnen. Kurze Zeit später hatte ich einen Biss und konnte mein erstes Zürisilber drillen. Mit 40cm kein riese, aber immerhin!

 

Wir konnten es kaum glauben dass wir nochmals das Glück hatten eine Seeforelle vom Ufer zu fangen. Wir sind schon ein paar Jahre am üben, aber was wir bis jetzt in dieser Saison erleben ist für uns völlig neu!

Jetzt „musste“ Lorenzo nachlegen: Er montierte wie schon öfters den Duo Spinbait 80. Bereits nach dem dritten Wurf meldete er „Fish on“, und ich schaute ungläubig zu ihm rüber… Tatsächlich, seine Rute war krumm! Diese Seeforelle war schon deutlich grösser als meine. Der Drill war auch dementsprechend heftiger. Mit 48cm ein toller Fisch! Gratulation Lorenzo!!

 

Nach einer kurzen Pause konnten wir wieder motiviert mit dem Wobbler baden weiter machen. Nach vielen erfolglosen würfen wechselten wir nochmals die Stelle. In Thalwil konnten wir beide nochmals einen Anfasser verbuchen, mehr nicht... Doch wir waren längst zufrieden mit diesem erfolgreichen Tag und wechselten jetzt unser Platz in die warme Stube

Eines ist für mich jetzt schon klar: "Zürisee i chume widr"



Leave a Reply